Prag: Preise

 


Wer diesen Artikel liest, kann viel Geld in Prag sparen. Die Preise in Prag sind im Durchschnitt nach wie vor deutlich niedriger als in Deutschland. Dies gilt vor allem für Dienstleistungen wie Gastronomie, Übernachtungen und öffentlicher Verkehr. Überhöht ist inzwischen das Preisnirveau in den sehr touristenischen Gegenden der Altstadt. Die Zimmerpreise der Hotels in Prag schwanken stark je nach Jahreszeit.


Wichtiger Hinweis: Mit der Prague Card können Sie den Nahverkehr kostenlos benutzen und viele Sehenswürdigkeiten ohne Eintritt zu bezahlen besuchen: Mehr Infos hier


Preise Essen und Trinken

Man kann in Tschechien nach sehr preiswert Essen gehen. Man muss nur Wissen wo. Als Faustregel gilt: Günstig ist es wo Tschechen hingehen, teuer wo Touristen hingehen.

Vorsicht: Vor einigen Monaten habe ich direkt im Zentrum der Altstadt für eine Pizza und ein Bier etwa 600 Kronen bezahlt. Das sind umgerechnet fast 25 Euro. Geht man einen Kilometer aus der Altstadt hinaus, bekommt man dasselbe für 5 Euro. Oft kostet in Touristenregionen ein Bier mehr als eine ganze Mahlzeit mit Getränk in einen anderen Stadtteil. Solche gigantischen Preisunterschiede gibt es in kaum einen anderen Stadt in Europa. Man sollte in Prag immer aufpassen, dass man nicht abgezockt wird. Dies gilt besonders in der Gastronomie.

Zur Orientierung: Ein klassischer Schweinebraten mit Knödel (oder eine andere normale Hauptspeise) kostet in Tschechien in der Regel etwa 150 bis 180 Kronen mit Getränk (6 bis 7 Euro). Wenn für ein normales Hauptgericht 250 Kronen oder mehr verlangt werden (immer Speisekarte vor der Bestellung geben lassen) schlagen wir vorher das Lokal weider zu verlassen.

Bild: Schild am Hauptbahnhof Prag. Ein großes Bier für 37 Kronen, also etwa 1,45 Euro. Das ist ok. Es gibt aber auch viele Kneipen in denen ein 0,5l Bier sogar nur 28 Kronen kostet, also etwa nur 1,10 Euro. In Touristen-Kneipen kann ein Bier auch über 5 Euro kostet. Unser Vorschlag: Essen oder Trinken Sie nichts in den extremen Touristen-Gegenden wie Altstädter Ring und Umgebung. Das Preisniveau ist höher als in der Innenstadt von München. Teuer sind auch einige Straßen der Prager Kleinseite auf der anderen Seite der Moldau nahe der Karlsbrücke.

Ein einfacher Hotdog (siehe Bild unter Classic) für unter einen Euro. Ein typischer Preis für Prag, in den meisten Ländern Europas kostet so ein Snack mindestens das Doppelte.

Nicht alles in der Altstadt ist überteuert, aber sehr viel. Beispiel (Bild unten): Alle Cocktails für unter 4 Euro, nur wenige Meter südlich der zentralen Gasse der Altstadt, das ist ok.


Gebühren Geldwechsel (sehr wichtig zu wissen)

Dies ist die aus unserer Sicht mit Abstand größte Abzocke in Prag! Man zahlt bis zu unglaubliche 30 Prozent Gebühren beim Bargeldwechsel!

Und dies ist nicht etwa in einigen wenigen Wechselstuben in der Altstadt so, sondern leider auch in anderen Orten mit Touristen. Dazu zählen der Flughafen und der Hauptbahnhof. Wechselt man 100 Euro, zahlt man 25 bis 30 Euro Gebühren. Man sollte dies niemals tun! Dazwischen gibt es immer wieder Wechselstuben (meist mit weniger Werbung), die nur 1-3 % Gebühren verlangen. Ein Tscheche würde niemals mehr bezahlen!

Man sollte immer den Wechselkurs kennen. Seit Jahren ist der Kurs meist zwischen 24 bis 27 Kronen für einen Euro (Stand Sommer 2018). Wir können natürlich nicht garantieren, dass der Wechselkurs immer noch in diesem Bereich ist, wenn Sie diesen Artikel lesen. Also sollten sie sich immer vor einer Reise nach Tschechien über den aktuellen Kurs informieren. 3 Prozent Gebühren sind schon viel, auf keinen Fall mehr bezahlen!

3 Strategien der Geldwechsler, die man kennen sollte:

- Manche Wechselstuben bieten einen tollen Kurs auf den Werbetafeln an. Ganz unter stehtaber auf tschechisch (manchmal auch englisch) in kleiner Schrift zum Beispiel: 26 % Gebühren.

- Manche Wechselstuben werben mit "0 % Gebühren", aber der Kurs ist sehr schlecht (zum Beispiel 17 Kronen für 1 Euro statt 25 Kronen!).

- Ein weiterer sehr beliebter "Trick" ist den Kurs für das Wechseln von Kronen in Euro ganz groß hinzuschreiben. Viele Touristen denken dann, dies sei der Kurs für das Wechseln andersherum, also von Euro in Kronen.

Wer denkt, beim Abheben von Bargeld am Geldautomaten im Tschechien kann man nichts falsch machen, der täuscht sich. Viele Automaten schlagen einen extrem schlechten Wechselkurs vor. Diesen kann man durch Tastendruck Annehmen oder Ablehnen. Wenn man ihn annimmt, bekommt man meist 10 bis 15 % weniger. Der vorgeschlagene Kurs ist oft miserabel.


Preise Übernachtungen Prag

Es gibt heute wohl kaum noch Menschen, die ein Hotel vor Ort suchen. Praktisch jeder Besucher von Prag hat schon vorher gebucht, meist im Internet. Die Webseite mit der größten und besten Auswahl an Hotels in Prag ist aus unserer Sicht www.Booking.com.

Im Durchschnitt sind in Prag und ganz Tschechien die Übernachtungspreise günstiger als in Deutschland, Österreich und erst recht in der Schweiz. Die Preise schwanken aber enorm. Teuer ist der Sommer und andere Urlaubszeiten wie Ostern, Pfingsten oder Neujahr. Auch ist Prag für viele Menschen ein Reiseziel für ein Wochenende. Also sind die Preise in Prag in den Unterkünften unter der Woche meistens etwas niedriger.

Im Winter gibt es Zimmer schon ab 20 Euro, im Sommer kann es schwer sein etwas für 50 bis 70 Euro zu finden.

Noch kein Hotel in Prag?

Es gibt mehrere tausend Hotels in und um Prag. Die beste Übersicht gibt es nach unserer Meinung bei Booking.com. Hier können Sie die Unerkünfte nach Preis sortieren oder nur Unterkünfte in bestimmten Stadtteilen anzeigen lassen. Die Hotels lassen sich auf Booking.com schnell und einfach buchen, es gibt auch Ferienwohnungen und einfache Herbergen.


Preise Nahverkehr Prag

Erfreulich günstig bei hoher Qualität. Eine Einzelfahrkarte gibt es für 30 Minuten für weniger als einen Euro. Eine Tageskarte gibt es für 4 bis 5 Euro. Alle Fahrkarten sind in Bus, Straßenbahn und Metro gültig.

Es gibt 3 längere Metro-Linien und sehr viele Tram-Linien. Die Straßenbahn ist das wichtigste öffentliche Verkehrsmittel in der Hauptstadt von Tschechien.

Leider gibt es nur an den Metro-Stationen Fahrkarten-Automaten. In Tram und Bus werden keine Fahrkarten verkauft. Man sollte sich einige Fahrkarten auf Vorrat kaufen oder gleich ein Ticket für 24 Stunden oder 72 Stunden nehmen. Tickets werden erst durch das Abstempeln gültig.

Stadtplan Prag


Mit "+" und "-" können Sie vergrößern und verkleinern.

Alle Angaben: August 2018

 

 

 


 
Startseite
Sehenwürdigkeiten
Prag Burg
  Goldenes Gässchen
  Veitsdom
  Daliborka
Karlsbrücke
Zoo Prag
Botanischer Garten
Infos
Prague Card
Preise Prag
Straßenbahn Prag
Flughafen Prag
Flughafen Bus Prag
 
Impressum
Datenschutz